Krankenversicherungen-Gesundheit

Mein Tipp!

Die Mehrzahl der Menschen in unserem Lande sind in der gesetzlichen Krankenkasse versichert. Hier meinen viele, es währe alles gleich und man kann sich die Mühe sparen, zu vergleichen.

Dem ist nichts so. Nur rund 90 % der Leistungen sind einheitlich, da vom Gesetzgeber vorgegeben. Die restlichen 10% der Leistungsunterschiede, können im Krankheitsfall viel ausmachen.

Eine zur persönlichen Situation passende Kasse kann man hier finden: http://fdeam.finanzen-partnerprogramm.de/tracking/?as_id=20178&c_id=33.

Infos zur Gesetzlichen Krankenkasse und deren Leistungen finden Sie hier: http://www.bmg.bund.de/krankenversicherung.html

Da in vielen Bereichen nur eine geringe Absicherung vorgegeben ist, empfehle ich diese mit Zusatzversicherungen auszugleichen. Hier gibt es viele Möglichkeiten und man muss selbst entscheiden, welche zusätzliche Absicherung einem wichtig ist. Ob z.B. Zahnersatz, Brille oder Zuzahlungen im Krankenhaus, hierfür gibt es viele Angebote auf dem Markt.

 

Für Selbstständige, die nicht in die Gesetzliche Kasse wollen, ist es Pflicht, die Krankenversicherung bei einer Privaten Krankenkasse abzusichern. Hier gibt es riesige Preis- und auch Leistungsunterschiede. man sollte sich nicht alleine vom Preis zum Abschluss leiten lassen, sondern sollte schon auch den Versicherungsumfang konsequent beachten. Dem wenn man mal Krank wird, kann man an dem Versicherungsumfang nichts mehr verbessern. Auch sollte der Selbstständige daran denken, dass er im Krankheitsfall sein Einkommen mit einer Krankentagegeldversicherung abdeckt, sonst kann er ganz schnell in die Insolvenz rutschen.

 

Die Pflege ist eines der großen Zukunftsprobleme, denen wir Rechnung tragen müssen. Auch hier leistet die Gesetzliche Pflegepflichtversicherung nur einen geringen Teil (siehe auch http://www.bmg.bund.de/krankenversicherung.html).

Auch hier ist Private Vorsorge ein muss, den die Familie kann in der Regel diese Kosten nicht decken.